30 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Rückgabe
Sicher Einkaufen dank SSL
Ihr Onlinekaufhaus aus dem Erzgebirge
Filter

Genetik

Reinhold Schulausstattung e.K.
Didaktische DVD Mitose und Meiose
Ausführung: Schul-Lizenz
6 Interaktive Tafelbilder, 30 digitale Folien, 7 Arbeitsblätter und Begleittext, ab 8. SchuljahrAlle Lebewesen in unserer Umgebung bestehen aus Zellen. Sie bilden die Grundstruktur von Leben und erfüllen viele Aufgaben. Sie haben außerdem die Fähigkeit sich zu teilen und zu reproduzieren. Der Film stellt anschaulich den Zellzyklus und die beiden Arten der Zellteilung vor: Die Mitose, die wichtig für das Wachstum und die Heilung von lebendem Gewebe ist, sowie die Meiose, durch deren Reifeteilungen die Geschlechtszellen für die sexuelle Reproduktion entstehen. Die komplizierten Abläufe werden gut verständlich in die einzelnen Phasen aufgeteilt.DNA, Gene und Chromosomen sind die Strukturen, die das genetische Material des Menschen enthalten. Der Film stellt diese Komponenten vor, erklärt was während der Zellteilung (Meiose) geschieht und wie genetisches Material vererbt wird. Anschauliche Grafiken verdeutlichen den Aufbau des DNA-Moleküls und erklären schrittweise die Prozesse der Zellteilung. Der Film erläutert außerdem die Verwendung von Punnett-Quadraten, mit deren Hilfe man die Genotypen-Verhältnisse bei Nachkommen vorhersagen kann.Der Inhalt:- Der Zellzyklus- Mitose- Meiose- ZusammenfassungVideo: https://hagemann-bildungsmedien.de/produktvideos/18622_Mitose_Meiose.webmS-L: Die Schul-Lizenz gilt für Lehrerinnen, Lehrer, Schulen und Hochschulen. Das Medium darf auf dem Schulserver gespeichert werden. Außerdem darf es in die Schulbibliothek aufgenommen und für den Unterricht ausgeliehen werden. Die Schul-Lizenz entspricht auch der Einzel-Lizenz und gilt nicht für Medienzentren. Das Anfertigen von Kopien und ein Verleih ist nicht gestattet.V-L: Die Verleih-Lizenz berechtigt Bildstellen/Medienzentren zum Verleih an Lehrerinnen, Lehrer und Schulen des beim Kaufs vereinbarten Lizenzgebietes(tabletfähig), Film (DE/EN) mit ca. 13 Minuten Laufzeit

89 .90*
Reinhold Schulausstattung e.K.
Genetik 1: Molekulargenetik
Die bekannten Overheadfolien können Sie jetzt auch für Ihre interaktive Tafel auf einer CD-ROM mit Mediendateien: Interaktive digitale Folien, Kopiervorlagen, Begleittexte erhalten - Mit Schullizenz- Zellen: Pflanzenzelle (lichtmikroskopisch), Tierzelle (elektronenmikroskopisch)- Mitose: aus einer diploiden Zelle entstehen wieder diploide Zellen- Meiose: aus diploiden Körperzellen werden haploide Geschlechtszellen (1. und 2. Reifeteilung)- DNA-Struktur und DNA-Verdoppelung- Proteinsynthese- Bau und Vermehrung eines Bakteriophagen- Mutation (Gen-, Chromosomen- und Genommutation)- Modifikation- Gentechnik (Bakterien produzieren menschliches Eiweiß)digitale und interaktive Tafelbilder für Computer, Beamer und Whiteboard

179 .69*
Reinhold Schulausstattung e.K.
Genetik 2: Klassische Genetik
Die bekannten Overheadfolien können Sie jetzt auch für Ihre interaktive Tafel auf einer CD-ROM mit Mediendateien: Interaktive digitale Folien, Kopiervorlagen, Begleittexte erhalten - Mit Schullizenz- 1., 2. und 3. Mendelsche Regel (Beispiele für den dominant-rezessiven und den zwischenelterlichen Erbgang) Rückkreuzungen- Die Vererbung des Geschlechts; geschlechtschromosomengebundene Vererbung der Augenfarbe (Drosophila)- Koppelung und Koppelungsbruch- Erbgänge: Kurzfingerigkeit, Rot-Grün-Blindheit, Blutgruppen- Tier- und Pflanzenzüchtung (Wild- und Kulturform; Zuchtziele)digitale und interaktive Tafelbilder für Computer, Beamer und Whiteboard

199 .92*
Reinhold Schulausstattung e.K.
Mendelsche Gesetze, Modifikation und Mutation
Um die Gesetzmäßigkeiten der Vererbung erkennen zu können, ist es notwendig, Lebewesen miteinander zu paaren, die sich in bestimmten Merkmalen voneinander unterscheiden. Die ersten planmäßigen Kreuzungsversuche dieser Art hat der Augustinerpater Gregor Mendel in den sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts im Garten seines Klosters in Brünn durchgeführt. Er kreuzte Erbsenrassen miteinander und verfolgte dabei den Erbgang einzelner Merkmale an jeweils Hunderten von Pflanzen durch mehrere Generationen hindurch. So fand er wichtige Zahlengesetze und gelangte dadurch zu grundsätzlichen Vorstellungen über das Wesen der Vererbung. Unter Variabilität versteht man alle Abänderungen bei Lebewesen, die, wenn sie nichterblich sind, ins Gebiet der Modifikabilität gehören, die erblichen Abänderungen dagegen werden als Mutationen bezeichnet. Es besteht kein Zweifel, daß Veränderungen der Erbinformation,also die Mutationen, die Evolution überhaupt erst ermöglicht haben.Interaktive Lehr- und Lernmedien auf CD-ROM Erlaeuterung-Interaktive CD-ROM.pdf

238 .00*
Reinhold Schulausstattung e.K.
Vererbung und Genetik des Menschen Teil I
Grundlage für die beiden CD bilden die neuesten Erkenntnisse auf dem Gebiet der Humangenetik. Als Einführung werden Grundkenntnisse der formalen Genetik vermittelt, die durch vielfältige Beispiele aus der medizinischen Genetik illustriert und erläutert werden. Detaillierte Darstellung der Erbgänge: Autosomal dominanter Erbgang, autosomal rezessiver Erbgang, X-chromosomaler Erbgang, multifaktorielle und mitochondriale Vererbung. Teil 2 zeigt die verschiedenen Typen menschlicher Zellkulturen, die Darstellung des Geschlechtschromatins bei normaler und pathologischer Zahl der Gonosomen durch Analyse von Barr-Körpern, drumsticks und F-Bodies. Darstellung von Metaphase-Chromosomen nach verschiedenen Bandentechniken. Chromosomenaberrationen und ihre Ausprägung beim Träger.Sekundäre Chromosomenaberrationen nach exogener Clastogeneinwirkung und Repairdefekt. Beispiele aus der Tumorcytogenetik.Interaktive Lehr- und Lernmedien auf CD-ROM Erlaeuterung-Interaktive CD-ROM.pdf

238 .00*
Reinhold Schulausstattung e.K.
Vererbung und Genetik des Menschen Teil II
Einführung in die Prinzipien der Molekulargenetik. Schwerpunkt ist die Anwendung der neuen Techniken in der medizinischen Genetik und genetischen Beratung. Weiterhin werden Aspekte der Populationsgenetik, Mutationen, Imprinting, Blutgruppensysteme und Tumorentstehung dargestellt. Das Stoffgebiet des letzten Teils umfaßt: Prinzipien der genetischen Beratung und der vorgeburtlichen Diagnostik, Chorionzottenbiopsie und Amniozentese. Gründe für die Inanspruchnahme genetischer Beratung, fruchtschädigende Wirkungen auf den Feten, Risikoberechnungen, Blutsverwandtschaft, Verhaltensgenetik, und zahlreiche Bildbeispiele aus der Zwillingsforschung, Stammbäume von Merkmalsträgern.Neues, hervorragendes Bildmaterial dient der visuellen Informationsvermittlung, die ausführlichen Erläuterungstexte tragen den didaktischen Erfordernissen eines modernen Unterrichts Rechnung.Interaktive Lehr- und Lernmedien auf CD-ROM Erlaeuterung-Interaktive CD-ROM.pdf

238 .00*